In Stein gemeißelt...

Inschriften & Ornamente

Inschriften und Ornamente auf Grabsteinen

Sie verleihen dem Grab etwas zutiefst Persönliches und halten unsere Erinnerungen wach:

Inschriften, Ornamente und Verzierungen.

 

In der professionellen Gestaltung von Grabsteinen fließt beides harmonisch ineinander: solides Handwerk und künstlerische Fertigkeiten. Damit auch besondere Wünsche ihren Ausdruck finden und die Freude daran lange währt.

Neben verschiedenen Schrifttypen und unzähligen Bildmotiven sorgen auch unterschiedliche Gravur-Techniken für individuelle Gestaltungsmöglichkeiten:

 

Vertiefte Schriften

Jede Linie und jede Kurve wird keil- oder muldenförmig aus

der Oberfläche des Steins herausgearbeitet, so dass die Buchstaben als Vertiefung zurückbleiben. Um der Schrift

noch mehr Kontrast zu verleihen, kann sie zusätzlich mit Steinfarbe ausgemalt oder mit Blattgold veredelt werden.

Erhabene Schriften

Hier geschieht genau das Gegenteil: die Schrift bleibt als Original-Steinoberfläche vorhanden, während alle Flächen rund um die Buchstaben oder Motive abgetragen werden. Für eine besonders plastische, erhabene Wirkung.

 

Vertieft-erhabene Schriften

Diese Gravur kombiniert beide Techniken. Hier wirken die Buchstaben wir eine stolze Burg, die von einem Graben umgeben ist.

 

 

Und falls Ihnen die richtigen Worte fehlen, finden Sie hier ein wenig Inspiration (mehr Trost spendende Texte und Zitate halten wir in unserem Büro für Sie bereit):

 

Die Erinnerung ist das einzige Paradies,

aus dem wir nicht vertrieben werden können.

 

Ich gehe zu denen, die mich liebten,

und warte auf die, die mich lieben.

 

Mögest du auf deinem Weg Freunde finden,

die Führung der Engel und das Geleit der Heiligen.

 

Weinet nicht an meinem Grabe

und vergönnt mir meine Ruh'.

Ihr wisst, was ich gelitten habe,

bis ich schloss die Augen zu.

 

Wo du auch weilst,

im Herzen bist du unser.

 

Trennung ist unser Los,

Wiedersehen unsere Hoffnung.

 

So kurz war dein Leben,

so kurz unser Glück,

der Herr hat´s gegeben,

nahm´s wieder zurück.

 

Der Glaube tröstet,

wo die Liebe weint.

 

Die Lieben, die der Tod getrennt,

vereint der Himmel wieder.

 

Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt,

ist nicht tot, er ist nur fern,

tot ist nur, wer vergessen wird.